Yarra River

Der Yarra River ist ein Fluss von 242 Kilometer Länge im Bundesstaat Queensland. An dem Yarra River erfolgte 1835 die Gründung von Melbourne. Der Fluss entspringt in den Yarra Ranges, fließt dann nach Westen und durch Melbourne. Schließlich mündet er in die Port-Phillips-Bucht.

Auf der ganzen Länge des Yarra Rivers sind diverse Freizeitaktivitäten möglich. Unter anderem kannst du:

  • Motorboot fahren
  • Ruderboot fahren
  • Wasserski fahren
  • Kajak fahren
  • Kanu fahren
  • Schwimmen
  • Fischen
  • Fahrrad fahren
  • Wandern
  • Joggen

Am oberen Teil des Flusses ist der Fluss schmal und kann deshalb nur eingeschränkt zu Freizeitaktivitäten benutzt werden. Der Oberlauf eignet sich hervorragend zum Fischen.

Im Mittellauf gibt es einige Stromschnellen, die einen mittleren Schwierigkeitsgrad aufweisen. Dieser Teil eignet sich gut um ihn mit Kajak oder Kanu zu befahren.

Wenn du gerne schwimmen möchtest, begib dich zum Mittelauf des Flusses. Dieser befindet sich etwa auf der Höhe der Großstadt Melbourne. Links und rechts befinden sich sehenswerte Parks. Hier grenzt der Fluss Heidelberg. In der sogenannten Heidelberger Schule bildeten die ersten europäischen Maler die australische Landschaft in allen Details ab.

Der Unterlauf des Flusses beginnt ab dem Yarra Bend Park. Hier machen sich die Gezeiten bemerkbar. An dieser Stelle trainieren viele Ruderteams ihre Mannschaften. Natürlich können sich auch Urlauber Boote mieten und rudern. In diesem Flussabschnitt findet jedes Jahr das Moomba-Festival statt. Bestandteil ist ein Wasserski-Wettbewerb. Während des Festivals ist der Fluss an dieser Stelle eingeschränkt nutzbar.

Die Boote, die zum Einsatz kommen, haben einen Aufbau mit sehr niedriger Höhe. So können sie ohne Probleme unter den vielen Brücken hindurch fahren. Das Ufer bietet viele Freizeitmöglichkeiten. An diesem Abschnitt findet man Rad- und Wanderwege, die sich in sehr gutem Zustand befinden und teilweise asphaltiert sind.

Besonders populär am Yarra River ist das Fahren mit Motorbooten. Im Vorort Toorak besitzt fast jedes Anwesen einen eigenen Bootsanleger.

Bootsfahren ist für jeden möglich, wenn er sich an die Vorschriften hält. Die Höchstgeschwindigkeit für sämtliche Boote auf dem Fluss beträgt 5 Knoten (9 km/h). Der Fluss kann von der Mündung in den Hobsons Bay bis nach Dights Falls befahren werden. Das Mündungsgebiet ist nicht so einfach zu befahren, da es stark den Gezeiten ausgesetzt ist. Bei vier Brücken muss der Kapitän auf die Höhe achten:

  • Die Charles Grimes Bridge hat eine Höhe von 3,2 Meter
  • Spencer Street Bridge: Normalerweise beträgt die Durchfahrtshöhe 2,3 Meter. Bei sehr hoher Flut (kommt einmal im Monat vor) weniger als 2 Meter
  • Kings Bridge hat eine Höhe von 2,4 Meter
  • Die Queens Bridge hat ebenfalls eine Durchfahrtshöhe von 2,4 Meter