Jumping Crocodiles am Adelaide River

Der Adelaide River ist ein Fluss, welcher durch das Northern Territory Australiens verläuft. Eine besonders außergewöhnliche Attraktion sind die sogenannten Jumping Crocodiles, also die springenden Krokodile. Von einem Boot aus werden die dort lebenden Leistenkrokodile mit Fleischstücken an einem Stock gefüttert. Um an diese zu gelangen springen sie mehrere Meter aus dem Wasser in die Höhe.

Plane Deinen Ausflug zu den Jumping Crocodiles

  • Ein geeigneter Ausgangspunkt ist die Stadt Darwin. In der Nähe gibt es einige Unternehmen, die sich am Fluss angesiedelt haben und derartige Kreuzfahrten anbieten.
  • Die Krokodile sind nicht etwa dressiert, sondern zeigen ihr natürliches Verhalten. Neben Fischen und Reptilien fressen sie Vögel, die auf Ästen über dem Wasser sitzen. Sie zeigen dabei eine erstaunliche Geschicklichkeit. Mit einer ruckartigen Bewegung ihres Schwanzes katapultieren sie sich aus dem Wasser. Vor allem junge Krokodile schaffen dabei eine erstaunliche Höhe.
  • Von Darwin aus sind es etwa 65 Kilometer. Nehmt am besten den Arnheim Highway, welcher direkt an den Fluss führt
  • Es gibt verschiedene Anbieter, die Jumping Crocodile Cruises anbieten, z.B. Adelaide River cruises

Der Preis des Ausflugs hängt vom Anbieter ab. Kinder zwischen vier und vierzehn Jahren zahlen einen geringeren Preis. Ansonsten muss man als erwachsener Besucher mit etwa 45 AUD rechnen.

Tipps – so verhältst du dich richtig auf dem Boot

  • Auf gar keinen Fall dürfen die Hände über das Boot gestreckt werden
  • Auch den Oberkörper vorzustrecken ist äußerst gefährlich
  • Das Leistenkrokodil kennt keinen Unterschied zwischen einem Vogel, einem aufgespießten Fleischstück und einem Arm
  • Die humorvolle Bemerkung der Reiseführer, dass eine Schwimmweste sinnlos sei, wenn der Reisende ins Wasser falle, enthält durchaus einen wahren Kern

Weiterführende Ausflugstipps

In unmittelbarer Nähe befindet sich außerdem der Djukbinj-Nationalpark. Hier kann man eine große Anzahl von Wasservögel beobachten. Es gibt in Australien viele gefährdete Tierarten. Du kannst hier unter anderem den Zwergbeutelmarder, den Mertens-Wasserwaran und den Arguswaran betrachten. Für Pflanzenliebhaber ist außerdem der Palmfarn Cycas Armstrongii interessant.