Northern Territory

Das Northern Territory (NT) liegt im oberen Norden Australiens und ist bei derzeit ca. 233.300 Einwohnern und einer Größe von 1.349.129 Quadratkilometern (fast 4 x so groß wie Deutschland) der am wenigsten besiedelte Bundesstaat des Kontinents. 80% der Bevölkerung leben in der Haupstadt Darwin sowie in Palmerston und Alice Springs.

Das Northern Territory gehört zu den letzten Wildnisregionen der Welt, zwischen tropischer Vegetation und Wüste, ist sie an unzähligen Stellen unverändert geblieben. Hier kannst du noch sehen, wie die Erde wohl vor der Eiszeit ausgesehen haben muss.

Auf diesem Gebiet betraten vor etwa 40.000 Jahren die ersten Menschen zum ersten Mal Australien.

Das Northern Territory untersteht dem Commonwealth of Australia und besitzt keine Selbstverwaltung. „The Never Never“ und „Outback Australia“, die beiden Leitsprüche, verraten schon einiges über diese abgelegene Region. Die Anwohner werden „Centralians“, „Top Enders“ und „Territorians“ genannt. Manch einer gibt ihnen sogar den nicht sehr schmeichelhaften Namen „Alcoholics“, was wohl am überdurchschnittlich hohen Alkoholkonsum liegt.

Die weltweit bekannten Felsformationen Ayers Rock (Uluru) und Olgas (Kata-Tjuta) zählen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Northern Territory. Es gibt zahlreiche National Parks mit endlosen Wüstenebenen, schroffen Gebirgslandschaften und einer überwältigenden Wildnis, die man sonst fast nirgendwo zu sehen bekommt.

Wenn du dich für Fotografie interessierst, wirst du dich für die Farben dieses Territoriums begeistern. Das üppige Grün des tropischen Nordens, dem „Top End“, das dramatische Rot der Sanddünen und Felsen im Zentrum sowie die einzigartige Farbvielfalt in den blühenden Oasentälern.

Hightlights und Empfehlungen

  • Darwin (Mindil Beach Market)
  • Ayers Rock
  • Olgas (Uluru, Kata Tjuta Nationalpark)
  • Kakadu Nationalpark
  • Litchfield Nationalpark (Baden unter Wasserfällen)
  • Kings Canyon (Watarrka Nationalpark):
  • Nhulunbuy (Arnhem Land) 
  • Arnhem Highway
  • Katherine (Nitmiluk Nationalpark)
  • Alice Springs (Rainbow Valley)
  • Geheimtipp: Palm Valley im Finke Gorge Nationalpark

Aborigines

Die Aborigines leben seit rund 60.000 Jahren im Gebiet des Northern Territory, welches mit 29 Prozent sogar den größten Aborigines Anteil Australiens hat. Da die Europäer erst spät siedelten, sind die Traditionen der Ureinwohner Australiens hier am ehesten erhalten geblieben. Fast 60% der Aborigines sprechen zu Hause eine indigene (Australische) Sprache, da sie in den meisten Orten unter sich leben.

Rund um die Aborigines Kultur finden das ganze Jahr über viele Festivals statt, wie z.B. das „Beanie Festival" in Alice Springs, eines der einzigartigsten Kulturveranstaltungen der Welt. Der Schwerpunkt liegt hier auf der Kunst der Aborigines. Die Aborigines Rockband Yothu Yindi gründete das „Garma Festival“ in Arnhemland. Sie möchten mit diesem mehrfach ausgezeichneten Kulturfestival die Kultur und Tradition der Yolngu erhalten.

Die Aborigines haben übrigens den Boomerang erfunden und auch das wohl älteste Musikinstrument der Menschheitsgeschichte: Das Didgeridoo.

Wichtiger Hinweis

Wenn du im Northern Territory gerne Alkohol trinken möchtest, achte bitte auf die besonders strengen Alkoholgesetze. Nur in sogenannten „Bottleshops“ kann man ab 14 Uhr Alkohol kaufen.