AAMI Park

Trotz der Bezeichnung handelt es sich hierbei nicht um einen Park, sondern um ein Fußball- und Rugbystadium in Melbourne. Der offizielle Name lautet Melbourne Rectangular Stadium.

Geschichte des Stadiums

  • Das Vorgängerstadium hieß Olympic Park und hatte nur rund 11.000 Sitzplätze
  • 2006 kam das neue Stadium, das 30.000 Besuchern Platz bietet
  • Der Name des Stadiums ist auf einen australischen KFZ-Versicherer zurückzuführen
  • Die Australian Associated Motor Insurers Limited schloss am 16. März 2010 einen Acht-Jahres-Vertrag ab
  • Der Zuschauerrekord war am 3. Dezember 2011 bei einem Konzert der Foo Fighters
  • Vom 4. bis zum 26. Januar 2015 fand im AAMI-Park die Fußball-Asienmeisterschaft 2015 statt

Bauweise und Besonderheiten

Das Stadium hat ein sogenanntes geodätisches Kuppeldach, so dass die meisten Sitzflächen überdacht sind. In der Fassade befinden sich mehrere tausend LED-Beleuchtungen, die je nach Veranstaltung unterschiedliche Grafiken und Muster darstellen können.

Anfangs war das Stadium nur auf 20.000 Plätze ausgelegt. Aufgrund des steigenden Zuschauerandrangs wurde diese Zahl auf 30.000 erhöht. Bei Fußballspielen ist es außerdem möglich, hinter den Toren weitere Tribünen aufzubauen.

Im Stadium gibt es eine Sporthalle, ein Schwimmbecken, 24 VIP-Logen und einen Speisesaal, der 1.000 Personen Platz bietet. Unter anderem befinden sich dort die Büros vom Olympischen Komitee von Victoria, das Olympic Park Sports Medicine Centre und die Victorian Rugby Union.

Erreichbarkeit

Der AMMI Park ist einfach und schnell zu erreichen, da er sehr verkehrsgünstig liegt. Straßenbahnen fahren von der Flinders Street bis zum AMMI Park Stop 7D. Der Richmond Bahnhof, der Jolimont Bahnhof und die Bahnhöfe der Flinders Street sind nur wenige Gehminuten entfernt. Es gibt außerdem mehrere Busverbindungen. Wer gerne zu Fuß geht, kann auch vom Federations Square in der Innenstadt den Yarra Fluss entlanglaufen und gelangt so zum Stadium.