Cape Tribulation

Die Landzunge Cape Tribulation (Kap der Trübsal) liegt an der Ostküste von Australien in Queensland. Die Stadt Cairns befindet sich 110 Kilometer in nördlicher Richtung. Hier kommst du gleich zwei Sehenswürdigkeiten sehr nahe, nämlich dem Regenwald und dem Great Barrier Reef. Der Name entstand nach der ersten Seereise von James Cook (1768 – 1771). Dort lief sein Schiff am Barrier Reef auf Grund und wäre beinahe gesunken. Er konnte die Fahrt erst nach einer Reparaturzeit von einem Monat fortsetzen.

Das Cape Tribulation erkunden

Das Cape Trib, wie es häufig genannt wird, befindet sich im Daintree Nationalpark. Der Regenwald in diesem Gebiet gehört seit 1988 zum Weltnaturerbe. Dort kannst du einige der ältesten Pflanzen und Bäume der Welt, die schon zur Zeit der Dinosaurier wuchsen, sehen.

Du kannst Cape Tribulation von Cairns in Rahmen eines Tagesausflugs erkunden. Entweder schließt du dich einer geführten Tour an oder fährst in Eigenregie. Für diese Region muss das Fahrzeug nicht zwingend einen Vierradantrieb besitzen.

Die Fahrtzeit von Cairns beträgt zwischen zweieinhalb und drei Stunden. Der Weg ist anstrengend, denn die Straße ist sehr eng und hat viele scharfe Kurven. Mit einem Wohnmobil sollte die Strecke besser nicht befahren werden.

Die schöne Landschaft ist für einen Tagesausflug fast zu schade. Wenn du dir eine Übernachtung buchst, hast du für die atemberaubende Landschaft mehr Zeit. Außerdem kannst du dir nach der anstrengenden Autofahrt ein wenig Ruhe gönnen.

Entdeckungen im Regenwald

Auf dem Weg zur Cape Tribulation gibt es viele Sehenswürdigkeiten:

  • Einen Stopp lohnt das Daintree Discovery Centre. Dabei handelt es sich um einen 23 Meter hohen Turm, der einen imposanten Blick auf die Gegend gewährt. Es gibt sogar Audiotouren in mehreren Sprachen, darunter auch in Deutsch.
  • Interessant ist außerdem die Daintree Ice Cream Company. Das ist ein kleines Eiscafé inmitten eines tropischen Gartens. Hier kannst du dich erholen und ungewöhnliche Sorten tropische Eiscreme genießen.
  • Ein Abenteuer für kleine und große Entdecker ist das Jungle Surfing. Hier wird man mit Drahtseilen befestigt und schwebt gewissermaßen durch die Baumkronen des Regenwaldes.
  • Vom Cape Tribulation können Ausflüge zum Great Barrier Reef unternommen werden, das nur 19 Kilometer entfernt ist.
  • In der Gegend gibt es viele Wanderwege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Besonders zu empfehlen ist der Dubuji Boardwalk. Dieser führt von der Hauptstraße zum Strand. Auf dem Weg gibt es Toiletten und Plätze zum Picknicken. Der Weg führt hauptsächlich durch Sumpfland. Pflanzenliebhaber finden dort viele Mangroven. Ein besonderes Kennzeichen sind die Baumstämme, um die herum der Weg gebaut wurde.
  • Der Sorrow Höhenweg ist eine weitere lohnende Wanderung und dauert sieben Stunden. Die Aussicht belohnt einen aber mehr als ausreichend für die Strapazen.